Freitag, 24. Februar 2012

Balea - PeelOff Maske

Da ich ja heute noch meinen freien Tag habe, habe ich mich dazu entschlossen mich ein wenig zu verwöhnen und somit die 'Peel-off Maske' von Balea aufgetragen.
Die Maske verspricht die Haut effektiv zu klären. Mit pflegendem Bernstein-Extrakt soll sie durch das Abziehen sanft abgestorbene Hautpartikel, Verschmutzungen und Talgablagerungen entfernen und gleichzeitig die Haut geschmeidig pflegen. Die Packung reicht für 2 Anwendungen und ist für ~ 1 € bei dm erhältlich.
Der erste Eindruck war soweit ganz gut - ein angenehmer, leicht fruchtiger Duft. Die gelartige Masse lässt sich leicht auftragen und fühlt sich vorerst gut auf der Haut an.
Nach einer Einwirkzeit von 10-15 Minuten trocknet die Maske und es fühlt sich ein wenig merkwürdig an, da das Gesicht sich nicht mehr richtig bewegen lässt.
Nun soll man laut Anleitung die trockene Maske von den Seiten zur Mitte hin abziehen und eventuelle Reste mit warmem Wasser abwaschen. Auuuutsch - das Entfernen der Maske ist alles andere als sanft. Es sieht so aus und fühlt sich auch so an, als würde ich mir meine oberste Hautschicht abreissen - dann doch lieber mit warmem Wasser abspülen...und voilá: Die Haut ist durch das Abreißen der Maske schon ein wenig gerötet, fühlt sich aber wirklich richtig weich an.
Bei Bedarf soll man die Anwendung nun 2-3 mal wöchentlich wiederholen.

Kommentare:

  1. Ich hatte die Maske auch mal. Ich fand sie schrecklich. Meine Haut war zwar nicht gerötet, aber wie bei dir war das abziehen alles andere als schön.

    VLG

    http://sommylein.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Ich find das abziehen immer lustig :D
    nervig, nur dann wenn es sich eben nur in "Stücken" abziehen lässt.
    Also immer irgendwo noch Fetzen rumhängen -.-

    Mein persönlicher Fav ist übrigens auch das Erste :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja lustig ist es alle mal, wenn es richtig funktionieren würde... aber das war eher eine Qual :S

      Ah, ok :) Liebe Grüße

      Löschen